[Rezension] “Die Liebe gibt Pfötchen” von Petra Schier

“Die Liebe gibt Pfötchen”

Inhaltsangabe:

In dem maritimen Lichterhaven hat Thorsten ein Zuhause gefunden. Gemeinsam mit seinem Halbbruder baut er in der Familienwerft hochwertige Holzboote – und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum. Alles, was ihm jetzt noch zu seinem Glück fehlt ist ein Date mit Martina. Doch seit ihrer ersten Begegnung weiß er: Er wird kämpfen müssen, wenn er diese umwerfende Frau für sich gewinnen will. Aber er scheint einen Verbündeten zu haben. Martinas vierbeiniger Begleiter, der ungarische Hirtenhund Capone, schafft es irgendwie immer wieder, dass die beiden sich wie zufällig treffen …

[Quelle: amazon]

Meine Meinung:

Für Martina ist das Leben nicht einfach. Seit 6 Jahren ist sie alleinerziehende Mutter. Hat einen eigenen Betrieb, sitzt im Stadtrat und hat auch sonst viel zu tun.

Thorsten der Halbbruder von Lars, arbeitet auf der Werft, ist fasziniert von ihr und möchte ihr näher kommen. Sie lässt ihn abblitzen. Doch Thorsten, war noch nie jemand der aufgibt. Er ist toll. Möchte einfach nur für sie da sein. Er verlangt nichts. Ein wunderbarer Mann. Einzigartig und gefühlvoll. Wird er ihr Herz gewinnen?

Martina und die Kinder sind ein gut eingespieltes Team. Annika, ist die typisch 9 jährige und genervt von Basti ihrem Bruder der 7 Jahre alt ist. Annika, hat aber auch eine andere Seite. Sie ist fürsorglich. Hilft beim Frühstück und ihrer Mutter.
Basti findet seine Schwester natürlich doof, wenn sie ihn ärgert. Verständlich. Aber er ist auch wissbegierig und wird seinen Weg machen.

Capone ist so schön energiegeladen. Ich mag den Mudi und seine Art seinen Menschen das Gefühl zu geben, für sie da zu sein.

Martina hat sich, nach dem Tod von Axel, so in die Arbeit gestürzt, das sie funktioniert, aber nicht wirklich lebt. Sie hat das Gefühl, Axel zu verraten. Weshalb ein anderer Mann nicht für sie in Frage kommt. Sie ist in ihrem Sein gefangen, in ihrem Leben und Bestrebungen. Sie kann nicht loslassen. Ist wie blockiert.

Die Geschichte hat sehr viel zu bieten. Stürmisch, spannende Szenen mit vielen Gefühlen die von Thorsten aus vollem Herzen gegeben werden, egal ob sie Martina, ihren Kindern oder Capone gelten. Er hat viel zu geben.

Mein Fazit:

Ein Mann der nicht aufgibt,

eine Frau die sich gegen ihre Gefühle sträubt.

Aber irgendwann….

 

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 9783959674126

Seiten: 320

Verlag: Mira Taschenbuch Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.