[Rezension] “Manfred Rommels gesammelte Gedichte” Hrsg. Ulrich Frank-Planitz

“Manfred Rommels gesammelte Gedichte”

Inhaltsangabe:

Der frühere Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel verfaßt nicht nur seine Reden und Artikel selbst, er schreibt auch Aphorismen und Gedichte. Nach dem großen Erfolg seiner “Gesammelten Sprüche” wird hier eine Auswahl seiner (zumeist launigen) Gedichte vorgelegt.

[Quelle: amazon]

Meine Meinung:

Sprüche über verschiedene Alltäglichkeiten. Es geht um die Vergangenheit, die Gegenwart, die Zukunft. Um Wein, die Schwaben und ihre liebenswürdigen Eigenheiten. Die Sicht auf die Welt, im kleinen oder großen.

Manfred Rommels wunderbare Gedanken, bleiben so für uns erhalten. Auch im Postskriptum. Ich musste schmunzeln, lachen und schüttelte amüsiert den Kopf.

Seine Zeichnungen bringen alles auf den Punkt.

Mein Fazit:

Witzig, lustig, amüsant, nachdenklich aber auch

kritisch sind Herr Rommels Gedichte und Reime.

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 9783872031556

Seiten: 126

Verlag: Engelhorn Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.