[Rezension] „Siebenmal Gänsehaut“ von Christiane Kromp

Christiane Kromp

Siebenmal Gänsehaut „

Inhaltsangabe:

Mit „Heiter bis Fallbeil: Siebenmal Gänsehaut“ ist ein Buch mit unheimlichen Geschichten entstanden, die zunächst ganz harmlos beginnen, dann aber immer weiter abirren. Das Unerklärbare, Unfassbare tritt zu Tage. Der leser sollte sich bei nächtlicher Lektüre auf Alpträume gefasst machen… Eine interessante Fortsetzung der Reihe, in der bereits „Sieben Grenzen“, „Sieben Welten“ und „Sieben Frauen“ erschienen sind.

Meine Meinung:

Hier meine Inhaltsangaben in Kurzform.

  • „Die Spieluhr“: Linda, schiwerige Wohnsituation. Erbe. Seelensammler.

Hammer Geschichte!

  • „Dr. Tudors Geheimnis“: Herzleiden, Kudamm. Er sucht nach einem Opfer, scheint es. Seelenübertragung.

Erstaunen bei mir. Wahnsinns Geschichte!

  • „Hunger“: spielt in Bolivien. Mann, Straßenrand, jemanden begraben, Krallen, gelbe Augen. Pepe.

Geschichte ist okay.

  • „Wingard“: 5 Leute Pentagramm, Bibi, Kira, Agnes, Lennard, Sascha. Eine von ihnen beherbergt nun die Hexe Wingard. 66 Jahre.

Sehr gruselige Geschichte!

  • „Das Kind“: Paul, Tom, keine Mutter und Vater. Grausames Geheimnis, Kinder, Bluttrinker, Monster. Wow!

Geschichte sehr unerwartet und einfach super!

  • „Nacht“: Dunkle Gestalt. Dorn tötet, versteckt, Blasrohr. 

Geschichte ist okay.

  • „Samhain“: Sascha, Carla tot, Rache von ihr. Denn er hatte sie getötet.

Gänsehaut Geschichte.

Zusätzlich gibt es noch 5 Leseproben.

Jede der Geschichten hat andere Facetten. Beginnt mit einem Gegenstand, einer Situation, einer Suche oder einem Auftrag. Es war faszinierend, wie manche Geschichte sich veränderte. Mich überraschend mitriss. Mich gruselnd zurück ließ. Die Autorin weiß mit Wendungen umzugehen. Sie setzt immer wieder andere Details ein um diese Effekte auszulösen. Ein gelungenes Buch.

Mein Fazit:

Geheimnisvolle, gruselige, überraschende Geschichten. Bei denen mich fünf von sieben absolut überzeugt haben.

 

Dafür vergebe ich heute:

4 von 5

ISBN: 9781521095508

Verlag: Independently published

Seiten: 127

Schreibe einen Kommentar