[Interview] Hope Cavendish

interview

Hope Cavendish – die Autorin der Vampire

hope©Hope Cavendish

In Braunschweig geboren und aufgewachsen, lebe ich mittlerweile seit über 20 Jahren im Ruhrgebiet. Bereits als Kind war ich ein begeisterter Bücherwurm und schrieb als Teenager erste Geschichten, die aber nur wenige Vertraute lesen durften. Während meines Studiums bekam ich dann die Gelegenheit, mich mehr mit der handwerklichen Seite des Schreibens auseinanderzusetzen, indem ich diverse Praktika und freie Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen absolvierte.
Nach weiteren beruflichen Stationen als Webdesignerin, Fachbuchautorin und Photoshop-Dozentin entschied ich mich 2013, meine alte Leidenschaft für Romane und das Schreiben wieder aufleben zu lassen, und veröffentlichte mit „Gemmas Verwandlung“ den Auftakt meiner historischen Vampirromanserie „Zeitgenossen“, von der inzwischen vier Bände erschienen sind.
Wenn ich nicht gerade schreibe, Kurse gebe, Cover designe oder für meine Romane recherchiere, beschäftige ich mich gerne mit Schmuckdesign, Handarbeiten, Lesen und alten Hollywoodfilmen.


1. Was treibt dich an?
Meine Leidenschaft für Geschichten. Und meine Sturheit. 🙂


2. Was blockiert dich?
Meine Selbstzweifel.

3. Wie fühlst du dich, wenn du ein Projekt beendet hast?
Glücklich und traurig zugleich.

4. Hast du einen genauen Tagesablauf zum Schreiben?
Nein, leider lässt das mein Brotjob nicht zu.

5. Wie machst du es mit Ideen, wenn du unterwegs bist?
Sofort notieren. Ich habe immer und überall ein Notizbuch dabei.


6. Woher kommen deine Ideen?
Mich inspiriert alles mögliche. Das kann ein Lied im Radio, ein Film oder ein Gespräch zwischen Passanten auf der Straße sein.


7. Wo schreibst du am Liebsten?

In meinem Arbeitszimmer am PC, weil ich dort (normalerweise) am meisten Ruhe habe.


8. Was benötigst du zum Schreiben?

Einen Internetzugang. Weil ich beim Schreiben eigentlich auch zwischendurch immer mal wieder recherchiere und etwas nachschlage.


9. Machst du eine Schreibpause im Jahr?

Schreibpausen kommen bei mir leider häufiger vor ‒ aber immer unfreiwillig, wenn ich Aufträge in meinem Brotjob erledigen muss.

10. Gibt es Genres, in denen du dich nie heimisch fühlen würdest?

Horror und Splatter sind definitiv nicht mein Fall.


11. Liest du gerne selbst?

Ja, natürlich. Tut das nicht jeder, der schreibt?


12. Welches Genre?

Alles Mögliche. Urban Fantasy, heitere Romane, Historisches, gerne auch mal Liebesromane, solange sie nicht zu schnulzig sind, Cosy Krimis.


13. Was möchtest Du deinen Lesern oder baldigen Lesern noch mitteilen?

Meine Leser sind einfach großartig! Ihr konstruktives und aufmunterndes Feedback ist die Seelennahrung, die uns Autoren anspornt! ♥

SAMSUNG

Wer mehr über die Autorin mit Hang zu blutdurstigen Geschichten erfahren möchte, kann gern auf folgenden Seiten nach Herzenslust stöbern:

Autorenhomepage:

www.hope-cavendish.de

Lovelybooks:

www.lovelybooks.de/autor/Hope-Cavendish

Goodreads:

www.goodreads.com/author/show/7202204.Hope_Cavendish

Facebook:

www.facebook.com/Autorin.HopeCavendish

Twitter:

twitter.com/HopeCavendish

Instagram:

www.instagram.com/hope.cavendish

Hier nun einige ihrer Werke:

band-1

1599 in London. Die junge Apothekertochter Gemma Winwood wird im Hafen von Vampiren überfallen. Der Vampir Viscount Arlington rettet sie, indem er sie in seinesgleichen verwandelt. Er zeigt ihr, wie sie mit ihrem neuen Dasein umgehen kann und dass sie keine Menschen töten muss, um zu überleben.
Doch Arlington scheint ein Verräter zu sein und Gemma flieht aus London. In einem kleinen Dorf in Südschottland findet sie für eine Weile Zuflucht – bis die Bewohner sie dort der Hexerei bezichtigen.

Dies soll indes nicht die letzte Bedrohung bleiben, der Gemma ins Auge blicken muss. Sie trifft auf gefährliche Feinde und findet dennoch auch echte Freunde, die allesamt ihre Wegbegleiter werden.
Ihre Zeitgenossen.

(Quelle: amazon)

Meine Rezension zu Band 1:

rezension-zeitgenossen-gemmas-verwandlung-band-1-von-hope-cavendish

band-2

Gemma und ihre Freunde haben sich bei den Sybarites eingeschleust. Damit steht Gemma ihr bisher schwierigster Kampf bevor – die Macht einer einflussreichen Vampirsekte zu schwächen. Sie begegnet hierbei auch Giles wieder, der sich ihrem Vorhaben anschließt. Der Kampf gegen die Sybarites findet schließlich für alle Beteiligten ein unerwartetes Ende, das Gemma und ihre Freunde zwingt, sich auf unbestimmte Zeit zu trennen.
Werden die Freunde sich eines Tages wiedersehen? Die Zeit beantwortet diese Frage, während eine Revolution, ein ungewöhnlicher neuer Freund sowie der erste Vampirroman der Literaturgeschichte Gemmas Schicksal vorantreiben.

(Quelle: amazon)

band-3

Gemma trifft ihre Freunde Maddy, Miguel und Francisco wieder. Die Begegnung mit Francisco verläuft ganz anders, als sie erwartet hätte. Ausgerechnet er hilft ihr dabei, sich über viele Dinge in ihrem Leben klarzuwerden. Bei dem Versuch, mehr über die Ritter des Dan herauszufinden, lernen Gemma und Fergus dann einen irischen Schriftsteller kennen, dessen Werk eines Tages bahnbrechende Berühmtheit erlangen wird. Sehr viel später erst tritt Giles wieder in ihr Leben und zwischen ihm und Gemma scheint sich alles verändert zu haben. Welche Rolle spielen die Ritter des Dan dabei? Wird Gemma nun einen neuen Kampf aufnehmen?

(Quelle: amazon)

band-4

Die Suche nach den Ur-Vampiren führt Gemma und ihre Freunde zunächst zu dem weisen, aber rätselhaften Zervan Behruz und später auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Wüste. Dabei begegnen sie einer undurchsichtigen Artgenossin, die sich ihnen anschließen möchte. Ist sie womöglich eine Feindin?
In Babylon werden die Freunde schließlich mit den mystischen Ursprüngen ihrer Vampirherkunft konfrontiert. Erst Jahre später, nachdem verheerende Katastrophen und ein grausamer Krieg ein neues Zeitalter eingeleitet haben, erhalten sie eine Ahnung davon, wie sehr sich ihr Leben dadurch verändert hat. Wie groß ist die Macht der Ur-Vampire wirklich?

(Quelle: amazon)

Vielen Dank liebe Hope für deine tollen Antworten.

<3 Ich hoffe sehr dich bald mal wieder zu sehen. <3

One thought on “[Interview] Hope Cavendish

  1. Pingback: [Aktion] Interviews mit Autoren und Autorinnen | Bettinas Welt

Schreibe einen Kommentar