[Rezension] “Das Versprechen” von Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt

Das Versprechen

Inhalt:
In einer Bar trifft ein Schriftsteller den ehemaligen Chef der Kantonspolizei Zürich Dr. H. Dieser ist nicht erfreut über die Arbeit des Schriftstellers, der Schriftsteller allgemein. Zufälle würden in den Romanen keine Rolle spielen und das wäre doch richtig und wichtig auch den Zufall in Geschichten miteinzubeziehen. So beginnt Dr. H dem Schriftsteller am nächsten Tag als er ihn mit dem Auto nach Zürich mitnimmt, ihm vom Kommissär Matthäi zu erzählen.
Er beginnt mit dem Mord an Gritli Moser und erzählt von der Suche nach dem Mörder, bei dem Matthäi der Mutter ein Versprechen gibt, denjenigen zur Strecke zu bringen der das getan hat. Doch kann er dieses Versprechen überhaupt halten. Zunächst erscheint es so. Doch Matthäi kommen Zweifel.

Geschichte:
Die Geschichte an sich geht sehr tief. Sie berichtet von den Gedanken und Gefühlen des Kommissärs. Die Vorgehensweise ist gut geschildert. Die Charaktere haben Tiefe und doch sind manche nur Beiwerk um das unglaubliche Verbrechen aufzuklären. Die Schreibweise ist flüssig und ich steckte schon nach den ersten Seiten mittendrin. Ich konnte mich der Geschichte nicht entziehen. Wahrscheinlich auch weil ich den Film mit Heinz Rühmann immer noch stark in meiner Erinnerung spüre. Das Ende ist in Buch und Film anders, jedoch gefällt mir das Ende des Films ebenso das Ende des Buches. Matthäi zu begleiten macht nachdenklich. Was lernt man daraus: Versprechen sollten nie leichtfertig gegeben werden wenn sie von großer Tragweite sind. Lest das Buch dann wisst ihr was ich meine.

 

Fazit:

Ein nachdenklich machendes Buch. Das einem zeigt das Zufälle die Aufklärung mancher Verbrechen verhindern. Andere Verbrechen im echten Leben werden wohl durch Zufall aufgeklärt. Den Kommissar Zufall sollte man daher nie unterschätzen. Die Geschichte hat mich tief beeindruckt!

Gerne vergebe ich dafür heute:

☼☼☼☼☼ 5 von 5 Sonnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.