Persönliche Gedanken zu „Blogger schenken Lesefreude“

Gedanken


Was bedeutet für mich persönlich die Aktion
„Blogger schenken Lesefreude“?


Als ich das erste Mal bei „Blogger schenken Lesefreude“ mitgemacht habe, war ich total aufgeregt.
So viele neue Blogs sollten die Leser /innen
und auch ich kennen lernen.
Ein wunderbares Gefühl dazu zu gehören, erfasste mich.


Wie war es dieses Jahr?
Schon als ich mitbekam, das Dagmar und Christina die Aktion auch dieses Jahr fortführen wollten war ich Feuer und Flamme.


Ein riesen Glück, das ich kurz vor dem diesjährigen Ereignis,
die tolle Anthologie
„Das Tattoo“

gelesen habe.
Die Autorinnen waren so super lieb und sind es noch.
Ich habe sie total ins Herz geschlossen!


Plötzlich schoss mir eine Idee in das runde Etwas auf meinem Kopf.
Es sollte rund um den „Welttag des Buches“ Spezial Tage geben.
Thema das eBook „Das Tattoo“!


Der Vorschlag kam bei den fünf ganz besonderen Menschen, die für die Geschichten verantwortlich waren, gut an.
Mit Erlaubnis von Manuela Inusa, Roberta Gregorio,
Mia Bernauer, Nina C. Hasse und Arwyn Yale,
machte ich mich an die Arbeit.
Das Ergebnis könnt ihr auf meinem Blog bestaunen.
Natürlich gab es auch ein Gewinnspiel unter dem Motto


„Blogger schenken Lesefreude“
&
„Welttag des Buches“

bei mir.


Ich verloste ein Doppelband von Eliza Graham.
Die Resonanz war sehr gut. 19 liebe Kommentare und Teilnehmer purzelten, knuddelten, schwebten, hüpften und rutschten in das Lostöpfchen.
Vielleicht schaffe ich nächstes Jahr die 30. 😀
Fazit:
„Blogger schenken Lesefreude“
ist für mich jedes Jahr wieder eine tolle Gelegenheit, neue interessante und noch für mich unbekannte Blogs zu entdecken. Mich mit Menschen auszutauschen, die genau so verrückt nach Buchstaben sind wie ich.


Danke an die Zwei ganz besonderen Menschen denen wir diese tolle Aktion zu verdanken haben.


Dagmar und Christina

 

©Bettina Lippenberger

©Bettina Lippenberger


0 thoughts on “Persönliche Gedanken zu „Blogger schenken Lesefreude“

  1. Ich fand’s auch toll! Ich war zum ersten Mal als Bücherschenker dabei und habe selbst sogar zwei Bücher gewonnen, wobei ich eines davon an meinen Vater weiter verschenkt habe. Er hat sich riesig gefreut. Also war auch im Hause der Bücherphilosophin der Welttag des Buchs ein voller Erfolg.
    Ich hoffe sehr, dass ich im nächsten Jahr auch wieder dabei sein kann…

    LG, Katarina 🙂

  2. Ich war dieses Jahr das erste Mal dabei, weil ich erst seit September blogge, aber ich fand „Blogger schenken Lesefreude“ auch total aufregend. Ich hätte nie mit so viel Resonanz und lieben Kommentaren bei meiner Verlosung gerechnet. Auch ich habe neue Blogs kennengelernt und bin bei einigen auch längerfristig hängengeblieben. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.