[Rezension] “Fenster mit Licht” von Marie Grünberg

“Fenster mit Licht”

Inhaltsangabe:

Seinen Träumen zu folgen kann gefährlich sein. Davon kann Richard Stone ein Lied singen. Auf der Suche nach dem Ursprung eines seltsamen Lichtes bricht er in ein leerstehendes Haus ein und trifft den Tod. Der heißt Cornelius, kann hervorragend kochen und ist auch sonst ganz anders, als Richard sich den Tod immer vorgestellt hat. Statt schwarzer Kutte und Sense, bunte Steine und Ringelsocken. Statt dem Ende allen Lebens ein neuer Anfang für ihn. Kann Richard Fuß fassen in einer Welt, die ihm bisher unbekannt war oder wird sich alles nur als Traum herausstellen?

[Quelle: amazon]

Meine Meinung:

Richard ist neugierig. Schon lange will er herausfinden, was es mit dem Licht im Fenster auf sich hat. Es lässt ihn nicht los. Den Rucksack gepackt, macht er sich auf den Weg. Doch was er entdeckt, die Gestalten denen er begegnet und die Bekanntschaft die er mit einem älteren Herr macht, sind lebensverändernd.

Wie soll ich beschreiben, was ich dachte und was mich erwartete. Ich machte eine Reise. Diese führte ncht weit und doch eröffnete sich mir eine Welt, die ich mir nicht im Ansatz so vorstellte.

Die Möglichkeit, der Autorin in ihre so wunderbar, herrlich und faszinierend erdachte Fantasywelt zu folgen, war für mich weit mehr als nur lesen. Ich spürte die Faszination. Eine Begeisterung und eine Tiefe, die sich in jeder Zeile, jeder Seite und in jeder Tat der Protagonisten widerspiegelte.

Es war für mich im vergangenen Jahr, eines der herausragenderen Werke.

Mein Fazit:

Eine ganz besondere Geschichte,

die so viel mehr hat als ich erwartete. Mich so sehr berührte.

Wie sehr wünsche ich mir, dass ich mehr davon lesen darf.

 

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 9783746775609

Seiten: 124

Verlag: epubli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.