[Rezension] “Klang der Tränen” von Aimée Moreau

[Werbung]

“Klang der Tränen”

Inhaltsangabe:

Tamara Gordon ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Stiefvater. Nie wieder will sie ihm in die Finger fallen. Als sie über eine verlassene Landstraße in Schottland rast, nimmt der Polizist Daniel Boyle die Verfolgung auf.
Das heruntergekommene, verzweifelte Mädchen weckt nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sodass er sie in sein Cottage bringt. Obwohl Daniel seinen Job für sie riskiert, traut Tamara sich nicht, ihm ihre gesamte Geschichte zu erzählen, stattdessen flieht sie. Nur hat sie jetzt die Rechnung ohne den smarten Polizisten gemacht, der sich sofort auf die Suche nach ihr begibt.
Gleichzeitig geht eine Fahndung ein, die dafür sorgen soll, dass Tamara zu ihrem Stiefvater zurückgebracht wird. Sollte das passieren, drohen ihr erneut Misshandlung und Missbrauch. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt! Wer wird die verzweifelte, junge Frau am Ende finden?

Meine Meinung:

Tamara flieht vor ihrem gewalttätigen Stiefvater. Immer in Angst das er sie zurück holt. Leider glauben viele nur was sie wollen. Der Stiefvater tischt ihnen Lügen auf, die die Leute einfach glauben. Tamara ist als schwierig verschrien. Keiner will einsehen das Tamara Schreckliches erdulden musste. Daniel ist der Einzige der ihr glaubt. Er ist Polizist und versucht alles, um ihr die Sicherheit zu geben die sie bisher vermisst hatte. Tamara beginnt Vertrauen zu fassen, doch ist sie im Cottage von Daniel in Sicherheit. Ein Klingeln an der Tür soll die Antwort bringen.

Tamara ist eine sehr starke, aber auch verletzte junge Frau. Ihre Seele hat gelitten und ihr wurde übel mitgespielt. Sie tut mir unendlich leid. Daniel ist ein wunderbarer Mann der einfühlsam reagiert und sich sehr bemüht das alles gut wird. Kevin ihr Bruder ist mir genauso sympathisch wie Diane. Ach es gibt so viele tolle Menschen im Dorf. Alle stehen für Tammy ein. Wie sehr wünschte man sich, auch dort leben zu dürfen. Die Hoffnung das der Stiefvater nie wieder auftaucht hatte ich lange, wusste ich es doch besser. Denn was wäre eine Geschichte, ohne die spezielle und sehr gefährliche Wendung.

Tamaras Geschichte geht ans Herz, dem Stiefvater will man sonst was antun und Daniel beglückwünschen für seine einfühlsame Art. Eine starke Geschichte einer jungen Frau die einfach nur eines will, das ist glücklich werden.

Mein Fazit:

Eine berührende,

aber auch sehr bedrückende Geschichte.

 

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 9783945076910

Seiten: 320

Verlag: Merlin´s Bookshop

[Werbung]

2 thoughts on “[Rezension] “Klang der Tränen” von Aimée Moreau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.