[Gedanken] SUB und soll ich eine Auszeit nehmen?

Gedanken über den eigenen Bücherberg!

Tag für Tag laufe ich an meinen Regalen vorbei. An den vielen Büchern, die ich noch nicht gelesen habe. Es macht mich traurig. Das Herz wird schwer. Werde ich sie jemals alle lesen können. In Echt, eigentlich sollte ich mir eine Auszeit von zwei Jahren nehmen, dann vielleicht könnte ich viele Bücher, die sich unter Eckbank, an der Eckbank und in den Regalen stapeln, lesen können. Doch würde ich dann allen gerecht werden. Den vielen Stunden die Autoren und Autorinnen an ihnen geschrieben haben? Ich weiß nicht ob es euch auch so geht, es gibt Bücher die lesen sich super leicht. Sind gut zu rezensieren. Andere wiederrum liegen wie ein Betonklotz nicht nur auf dem Stapel, sondern auch in meinem Kopf. Ich komme nicht weiter. Kann mich nicht dazu überwinden, sie weiter zu  lesen. Die Qual fortzusetzen.

Ihr werdet sagen, brich es ab, lass es liegen tritt sich fest. Dann muss ich aber sagen Nein, denn der Autor oder Autorin hat sich dabei was gedacht, ich steige vielleicht noch nicht hinter seinen Gedanken. Ich will nicht nur die leichte Lektüre, sondern auch alte Klassiker lesen oder schwierige Bücher, doch dafür braucht man einfach Zeit. Wenn ich den ganzen Tag nur lesen könnte, würde ich zwar eine Menge schaffen, aber was ist dann mit der Familie und den Unwegsamkeiten des Lebens. Die Unterstützung die ich meiner Tochter Lisa zuteil werden lasse, die Gespräche mit meinem Mann, meiner Familie. Wo wäre das alles? Wo die Inspiration auch für´s eigene Schreiben? Ich weiß ich will mehr lesen, möchte allen Büchern einen Platz auf meiner “Gelesen-Liste” geben, doch manche müssen noch warten, andere schaffen es in die Reichweite. Zwischen manchen Buchdeckeln verstecken sich leicht zu lesende Geschichten in anderen die schwere Kost. Abbrechen kommt für mich nicht in Frage. Auch wenn ich oft nah dran war. Denn ja, der Autor oder die Autorin saßen Monatelang dran, haben sich bei der Geschichte, bei ihren Worten etwas gedacht. Das Einzige worum ich die Bücher und die Autoren /Autorinnen bitte ist mir die Zeit zu geben die Geschichte zu entdecken, sie zu erlesen und heraus zu finden was ihre Botschaft ist!

Dankeschön!

Eure Bettina

Nur ein kleiner Teil meiner Bücher!

Nur ein kleiner Teil meiner Bücher!

0 thoughts on “[Gedanken] SUB und soll ich eine Auszeit nehmen?

  1. Ich kann Dich sooo gut verstehen, mir gehts teilweise ähnlich! Und das schlechte Gewissen den Büchern und etlichen Autoren, die man ja auch liebgewinnt irgendwo, weil man ihre Bücher so sträflich vernachlässigt… Und dann kommen auch immer mal welche, die MUSS man einfach haben, geht gar nicht anders. Schicksal, nimm Deinen Lauf. Mein Mann sagt auch immer, ich hab buchtechnisch bis an mein Lebensende ausgesorgt. Vielleicht…ich les grad wieder recht gern, mal sehen, ob da irgendwann Land in Sicht ist 😉

    Auf alle Fälle lass Dir gesagt sein: Du bist nicht allein!

    Liebste Grüße

    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.