[Rezension] “Du warst eine ganz Starke” von Wolf Kuhlmey

TSV-Header-BlankPages

500x638px-Du-warst-eine-ganz-Starke-Wolf-Kuhlmey-Traumstunden-Verlag-500x638

Klappentext:
Ich habe dieses Buch wenige Wochen, nachdem meine Frau gestorben ist, geschrieben. Ich habe es von niemandem gegenlesen lassen. Es gab keine Lektorin, keinen Lektor. Es wurde niedergeschrieben in den Nächten, in denen ich keinen Schlaf fand. Es mag ein wenig unsortiert erscheinen, aber die Reihenfolge wurde bestimmt von den Bildern, die mir durch den Kopf gingen, die ich vor Augen hatte. So habe ich, ohne es zu wollen, vieles aufgearbeitet, weil ich Angst davor hatte, diese Bilder, die mir so wichtig waren, die zu den ganz wertvollen meines Lebens gehörten, zu verlieren. Diese Seiten lagen sieben Jahre verborgen unter, zwischen anderen Papieren, ich hatte sie verloren gewähnt. Glücklich darüber, sie wiedergefunden zu haben, veröffentliche ich sie jetzt. Erleben Sie, wie sich zwei Menschen finden, sich lieben, sich miteinander arrangieren, auseinanderdriften, Höhen und Tiefen miteinander erleben, um schließlich in den allerschwersten Stunden die intensivsten Emotionen , die Menschen füreinander und miteinander haben können, empfinden zu können.

Meine Meinung:
Was ist, wenn man sich verabschieden muss, von einem Menschen dessen Leben man geteilt hat. Mit dem man ein Stück des Weges gegangen ist, dass man auf Erden hat. Ein Schicksalsschlag und einem danach nichts mehr bleibt als jede Geste, jeden Moment des Glücks, jede Sekunde mit dem Menschen den man liebt, dankbar betrachten kann. Die Gedanken rasen durcheinander, wenn er oder sie nicht mehr da ist. Wolf Kuhlmey hat das erlebt und schrieb seine Gedanken an seine Frau Silvie auf, so wie sie ihm in den Sinn kamen. So entstand ein sehr persönliches Buch, das er auch schrieb um die Gedanken fest zu halten, sie nicht zu verlieren. Leider fehlte mir ein wenig die emotionale Komponente in diesem Buch.

Mein Fazit:

Ein Buch das bewegt.

Dafür vergebe ich heute:

☼☼☼☼ 4 von 5 Sonnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.