[Rezension] “Mein Lied geht weiter – Hundert Gedichte” von Mascha Kaléko

Mascha Kaléko

“Mein Lied geht weiter”

11865157_10206185869179627_914769347732281777_o

Inhalt:
“Mein schönstes Gedicht?
Ich schrieb es nicht.

Aus tiefsten Tiefen stieg es.

Ich schwieg es.”


Gedichte:
Es gibt in diesem Band Hundert Gedichte, sie zu beschreiben wäre schwierig. Hervorheben möchte ich aber “Letztes Lied” S.25, “Nachdenkliches Pfingstgedicht” S.88 und “Ansprache eines Bücherwurms” S.107

Fazit:
Manche Gedichte berühren, andere verwirren, einige gefallen ohne wenn und aber. Doch so wie bei allen Dingen ist das nur der Eindruck von mir. Mascha Kaléko´s Gedichte sind von Liebe und dem Alltag geprägt. Sie hat ihre Gefühle, ihr Leben in und mit diesen Gedichte verarbeitet.

Dafür vergebe ich heute:

☼☼☼☼ 4 von 5 Sonnen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.