Rezension – “Sheylah und die Zwillingsschlüssel” von Lolaca Manhisse

Dieses Buch macht Lust auf mehr

Bild

Erst Mal möchte ich mich bei der Autorin Lolaca Manhisse herzlich bedanken, die mir ein PDF- Leseexemplar  zur Verfügung stellte.

So begann ich in Sheylahs Geschichte einzutauchen.

 

Nach nur der Hälfte, bestellte ich mir das Buch für mein Bücherregal und freue mich es heute oder morgen in den Händen zu halten. (Ich erhielt es heute!  😀 )

 

Inhalt:

Sheylahs Geschichte beginnt mit einem Traum. Viele Träume träumte sie und erwachte an den unmöglichsten Orten wieder. Doch dieses Mal wurde der Traum zu einer anderen Realität, ihrer Realität. Sie reiste in eine andere Zeit, in eine phantastische Welt.

Wo es, wenn man sich das vorstellen kann, keine Zwerge gibt. Aber Felsentrolle, Drachen und andere seltsame Wesen. Zu nennen sind hier Isaak der Rabe und Raqui ein Kätzchen.

Sheylah läuft oder reitet durch diese für sie neue Welt. Findet sie faszinierend und ab und an auch beängstigend. Mit Hilfe von Diego, Andrey und Neela wird aus ihr das was aus ihr werden soll, eine Prinzessin. Sie hat ihren eigenen Kopf und hält sich nicht immer an die Regeln, was sie nicht nur einmal in Schwierigkeiten bringt. Zum Glück sind ihre Gefährten nie weit weg. Sheylahs Gaben, gebunden an ihren Schlüssel Tarem, den sie nie abnimmt, wachsen. Unausweichlich ist ihr Schicksal. Unausweichlich auch das was vor ihr und ihren Freunden liegt. Ein Krieg der alles entscheidet.

 

Fazit:

 Im Buch „Sheylah und die Zwillingsschlüssel“ von der begabten Lolaca Manhisse reiht sich ein Abenteuer ans nächste und man will nicht aufhören zu lesen. Wie oft ich beim Lesen die Haltestelle fast versäumte oder mich manchmal im Buch versunken, mir kopfschüttelnd  bewusst machen musste wo ich bin, kann ich gar nicht mehr zählen. Ein großes Lesevergnügen dass Lust auf mehr macht. Nehmt euch die Zeit, taucht ein in Sheylahs Welt und lasst eurer Phantasie freien Lauf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.