[Rezension] „Wenn du nicht da bist…“ von Fabian W. Williges

Fabian W. Williges

Klappentext:

Ein verliebter Mann sitzt zuhause und denkt über die Liebe nach, über das Fehlen der geliebten Person: Wie kann das sein? – Vor kurzem kannte man sich noch gar nicht; und jetzt vermisst man sich schon. Mit einfachen Bildern nähert er sich diesem Phänomen, das man in der Weltliteratur auch als süßen Schmerz kennt. Die sprachlichen Bilder sind übersetzt in ebenso einfache Zeichnungen, die einem das Herz erwärmen.

Meine Meinung:

Es geht um Äpfel und Schokolade, um fehlende Dinge. Wie man sich fühlt, wenn etwas das man normalerweise hat, vermisst. Oder sich vorstellt, wenn man so einsam vor sich hindenkt, wie es wäre, genau in diesem Augenblick alles mit der geliebten Person teilen zu können. Wie viel schöner es wäre.

Der Autor hat mit wenigen Strichen, seine Texte untermauert. Sie unterstrichen und ihnen Kraft gegeben. Klarheit spricht aus jedem Bild und auch die Sehnsucht, dem Menschen den er liebt ganz nah zu sein.

Fazit:

Ein Buch voller wunderbarer Momente.


Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 9783741864629

Verlag: epubli

Seiten: 40


 

Schreibe einen Kommentar