[Rezension] „Im Meer des Glücks“ von Rachel Parker

Rachel Parker

„Im Meer des Glücks“

Inhaltsangabe:

Der tragische Tod ihres kleinen Bruders wirft Emma aus der Bahn. Kurz vor ihrem Staatsexamen geht die angehende Ärztin nach Kalifornien, dort will sie einen Neuanfang wagen. Während der Reise lernt sie den attraktiven Rechtsanwalt Michael kennen. Sie erliegt seinem Charme und stürzt sich in eine heiße Affäre.

Meine Meinung:

Emma sucht nach dem tragischen Tod ihres Bruders Abstand zu ihrer Heimat. Auf dem Flughafen trifft sie Michael. Beiden fehlt ein Koffer und so kommen sie ins Gespräch. Es beginnt eine tolle Zeit für Emma. Die Arbeit läuft gut und Michael nimmt immer mehr Platz in ihrem Herzen ein. Jedoch muss ich sagen, das mir Michaels Auftreten mehr als missfallen hat. Es klingelten schon nach kurzem, alle Alarmglocken. Sein Gebaren war sehr seltsam und je weiter die Geschichte voranschritt desto mehr zeigte er sein wahres Wesen. Schön das Emma, auch liebevoll Ems genannt, in der Geschichte durch Freunde immer wieder ein bißchen Auszeit von ihm nehmen kann. Man spürt regelrecht wie sie immer unglücklicher wird. Sogar Tränen fließen. Ems tat mir echt leid. Dieses Ekel. Da war ich froh das jemand Anders in ihr Leben tritt. Die Frage ist nur noch, ob sie sich von Michael lösen kann. Die Antwort darauf findet ihr im Buch.

Insgesamt ist das Buch unterhaltsam, kurzweilig und gut zu lesen.

Da ich bei einigen Stellen, und über so manche Übergänge beim Lesen stolperte ziehe ich einen Stern ab.

Zusätzlich möchte ich aber sagen, das wenn das Buch 50 Seiten mehr gehabt,

ein wenig mehr Tiefe für die zweite Hälfte der Geschichte bekommen hätte,

wäre das Buch locker mit 5 Sternen bedacht worden.

Mein Fazit:

Eine Geschichte um die Liebe,

die Emma so bitter enttäuscht.

 

Dafür vergebe ich heute:

4 von 5

ISBN: 978-3745096286

Verlag: epubli

Seiten: 232


[Vorstellung] 8 Fragen an den „Fabulus Verlag“

1.In euren Veröffentlichungen findet man Bücher mit Tiefe, Verstand und Gefühl. Was bewog euch in dieser schnelllebigen Zeit, zu diesen derart tiefgreifenden Werken? Danke für das schöne Zeugnis! „Tiefe, Verstand und Gefühl“ suchen wir in den Büchern tatsächlich. Es fühlt … Weiterlesen

[Vorstellung] 5 Fragen an den Sternensand Verlag

  1. Von der Idee bis zur Gründung. Wie begann es? Ich (Corinne Spörri) schreibe ja selbst unter dem Autorennamen „C. M. Spoerri“. Meine erste Reihe „Alia“ habe ich 2014 bei einem kleinen Verlag unter Vertrag bringen dürfen. Rasch merkte … Weiterlesen

[Rezension] „Ein Kuss aus Schnee und Zimt“ von Alice Vandersee

Alice Vandersee „Ein Kuss aus Schnee und Zimt“ Meine Inhaltsangabe: Amanda arbeitet zu Hause. Sie möchte ein paar Manuskripte lesen. Ihnen eine Chance geben. Doch das Auftauchen ihrer Schwester und ihrer Nichte bringt alles durcheinander. Gerade jetzt als ein Mann … Weiterlesen

[Pläne] NaNoWriMo und andere Begebenheiten.

Es gibt Zeiten, in denen man sich zurückziehen muss. Vorangegangen sind Monate voller Begebenheiten. Ereignisse die traurig machten, einen auslaugten, die mich auch davon abbrachten meine Ziele zu verfolgen. Deshalb möchte ich ein Resümee ziehen: Was hat geklappt? Was aber … Weiterlesen

[Frankfurter Buchmesse] Tag 3 auf der #fbm17

Der 3. Tag begann mit packen. Die Zeit hatte sich verflüchtigt wie ein Windhauch. Leise machte sich Traurigkeit bemerkbar. Doch diesen einen Tag, die wenigen Stunden würde ich nochmal genießen. Es hieß sich von Freunden zu verabschieden. Die eine oder … Weiterlesen

[Frankfurter Buchmesse] Tag 2 auf der #fbm17

Am Tag 2 war ich allein unterwegs. Sandra blieb zu Hause, denn 3 Tage Messe sind genug. Das merkte ich auch am Sonntag Abend. So zog ich los. Mich mit Freunden im Selfpublisher Cafe zu treffen war mein Plan. Sandra … Weiterlesen

[Vorstellung] Phantastische Buchreihe „Ardeen“ von Sigrid Kraft

Auf der Buchmesse ist man immer auf der Suche. Nach neuen Büchern, neuen Verlagen und interessanten  Menschen. ~~~~~~~ Am Sonntag traf ich eben genau diese Dreier-Kombination. Eine Buchreihe die mich anzog, ein sehr netter Verleger und eine interessante Autorin die … Weiterlesen

[Frankfurter Buchmesse] Tag 1 auf der #fbm17

Ein paar Tage ist es nun her. Der Buchmesse Blues ist vorüber, und der Alltag ist wieder eingekehrt. Deshalb möchte ich euch erzählen, mit klarem Blick, was es für mich bedeutet auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs zu sein. Insgesamt mache … Weiterlesen