Wieder da – oder wie mich gesundheitliche Probleme, vom Schreiben abgehalten haben. :(

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser! <3

Schön wieder hier zu sein. Vieles ist in den Wochen passiert und ich habe leider mehr Ärzte gesehen, als jemals zuvor und noch einige Arztbesuche stehen aus. Durch meinen Unfall im Mai, haben sich nun so dumme Sachen wie Schwindelattacken, Dauerschwindel, in mein Leben eingeschlichen. Doch das lasse ich natürlich nicht zu.

In 6 Wochen bin ich die erste 5 Wochen kein Auto gefahren. Langsam traue ich mir kleine Strecken zu. Gestern sogar eine größere.


Auf jeden Fall bin ich wieder da mit unheimlich vielen Plänen und Ideen und was das Wichtigste ist mit gaaaanz viel neuen Autorinnen und Autoren im Interview die ihr noch nicht kennt.


Denn dieses Jahr war ich auf der „Buchmesse Essen“.

Dort traf ich so tolle Leute wie meine: 

Verlegerin Britta Wisniewski,

Claudia Kociucki,

Sascha Schröder,

Ina Tomec,

Rike Bartlitz,

Susanne E. Stengel,

Janika Hoffmann,

Britta Reinhard

und das Verlegerehepaar Tina und Thorsten Low mit ihrer Tochter Emily, die mit meiner Tochter Lisa das Gelände der „Zeche Zollverein“ erkundete. Man war das ein Spaß!

So nun quassel ich nicht länger, sondern beginne an meinen ganz vielen Ideen, Interviews und Gedanken zu schreiben, damit ihr daran teil haben könnt.

Vielen Dank das ihr mir Alle treu geblieben seid!

Eure Bettina

To do Liste riesig!

©Bettina Lippenberger

©Bettina Lippenberger

Hallo meine Lieben!

Nun bin ich wieder da. Einiges ist geschehen in der Zeit, aber damit will ich euch nicht langweilen. Ihr wollt gelangweilt werden? Echt jetzt!? Okay ihr habt es so gewollt!

Was hat mich beschäftigt?

Vieles! Ich habe einen kleinen Artikel geschrieben den veröffentliche ich nachher noch. Schreibe gerade mit Feuereifer an Band 2 von meinem Kinderbuch und einem Sonderauftrag. Was bedeutet ich komm zu nichts. Recherchen sollte ich voran treiben und viele Bilder suchen die ich benötige um meinen Ideenbilder Ordner für Band 2 zu füllen. Zum Beispiel, und hier danke ich meinen Eltern ganz ganz arg, benötigte ich Bilder vom Platz vor dem Kornhaus in Ravensburg, dort startet meine Geschichte nämlich. Mein Papa hat sich doch tatsächlich die Mühe gemacht und hat ein aus vielen Bildern bestehendes Panoramafoto erstellt. Was die Leute wohl gedacht haben müssen. ^^ Er hat sich Stück für Stück gedreht und fotografiert. Herrlich muss ich sagen. Stand: 10 Geschichten begonnen, 1ne fertig!

Ganz großartig ist das:

Meine Kurzgeschichte bald in einer besonderen Aktion für den Verein „RespektFürDich“ der in Wien beheimatet ist, veröffentlicht wird.


Außerdem habe ich etwas gelesen auch die Rezensionen müssen noch veröffentlicht werden und ich habe viele kleine Kontakte geknüpft.
Nun will ich aber nicht mehr um den heißen Brei reden. Ich beginne nun die Geschichten und alles andere zu schreiben, damit ihr auch mal wieder was zum Lesen bekommt.

Danke für eure Geduld.
Alles Liebe
Eure Bettina