Mein Mann – Der Hausmeister

Es ist 4.30Uhr der Wecker klingelt.

Winterdienst.

Schon seit 19 Winter versuche ich ihn dabei zu unterstützen.

Mein lieber Mann muss wieder gehen, zum Glück ist nicht so viel Schnee gefallen deshalb entschließt er sich den Wecker auszuschalten und sich doch noch einmal umzudrehen.

Immer wieder frage ich mich wie er das macht.

Diese Kälte, nun gut ich bin auch draußen unterwegs aber nie so lang.

Immer wieder, ja eigentlich immer, bewundere ich ihn für seine Arbeit. Was er tut ?

Er ist Hausmeister.

Hausmeister ist leider kein hochangesehener Beruf, aber was er alles können muss ist der Wahnsinn.

Er räumt den Schnee fort, mäht Rasen, schneidet Büsche und Hecken, beseitigt auch das Laub, streicht die Müllplätze und Bänke an den Spielplätzen, kümmert sich immer wieder um den Müll den andere einfach achtlos neben, anstatt in die Mülltonnen schmeißen, wechselt Glühbirnen, graviert Türschilder, ist Ansprechpartner für Schimmelschäden, ausgefallene Heizungen,Fernsehstörungen und Probleme aller Art.

Auch kümmert er sich um die neue Pelletheizung und um noch so viel mehr.

Immer wieder sprechen mich Menschen an, wie toll er ist, wie arbeitsam und freundlich.

Auch ich finde er ist ein toller Kerl, und ich bin mehr als Stolz auf ihn!

Vielleicht seht ihr euren Hausmeister jetzt mit anderen Augen.

Ich weiß was ich an meinem habe und das Hausmeister mehr können als manch Anderer  denkt!