Die Maus

Eine Spitzmaus hat sich ganz unbewegt,

 vor mir auf den Gehweg gelegt.

Ob dieses Tier gestorben,
weil es um eine Frau geworben,
ob es die Katze so erschreckt,
oder des Alters wegen ist verreckt,
das weiß ich nicht zu sagen,

 und die Maus

kann ich ja nicht mehr fragen.


©Bettina Lippenberger

 

Bettina´s Welt und ich bekamen Post ;)

Gestern, als wir gerade nach einem Fahrrad für unsere Tochter Lisa schauten, klingelte es an der Haustür.

Natürlich ist das nichts Besonderes wenn es an der Tür klingelt.

Für mich war das zuerst auch so.

Doch als ich das Päckchen aufmachte, fielen mir die Augen aus dem Kopf.

Ich nahm Sprühkleber und setzte sie natürlich wieder ein,

um zu schauen was in den drei kleinen süßen Päckchen ist.

1240656_10201298195630843_603510337_n

 

Gaaaanz langsam öffnete ich sie.

535890_10201299891513239_1837487278_n 1239442_10201299897953400_333302634_n

Vorsichtig! Um nichts kaputt zu machen.

1174995_10201300031836747_173847802_n

Dann eröffnet sich mir dies 😀 Seit dem stehen sie hier in der Küche auf dem Fensterbrett und immer wenn ich sie anschaue muss ich lächeln 😀

Ich denke es würde euch nicht anders gehen.

 1185089_10201300073317784_1415404687_n

Bin SUPER glücklich!

SmilySun

Riesiges Dankeschön an Jenni <3

http://mitpinselundfeder.wordpress.com/

für das wundervolle Bild das du für mich gemalt hast

&

Dankeschön an Julia

http://jukasatzschmiede.wordpress.com/

für das großartige Design und das du so geduldig mit mir warst.

 😀

 

Beginn meines Australien Romans – Überarbeitung

 

Lange hat es gedauert, doch ich denke die ersten Worte meines Australien Romans sind gefunden auf denen ich meine Überarbeitung aufbauen kann. Ihr wollt die ersten Worte, den ersten Satz lesen? Bitteschön 🙂

 

Arthur lehnte mit seinem Kopf an der Fensterscheibe des Taxis, das sich mit einigem holpern über die unebene Straße, dem Kai näherte.

Die Zeit etwas zu ändern ist jetzt!

Es kommt die Zeit da muss man sich aufraffen etwas zu ändern und das tue ich jetzt. Ich werde meinen ganzen Schreibkram in einen Schrank unterbringen und nicht wie bisher in vielen Ecken. Selbst mir geht es schon auf den Nerv das ich nicht auf Anhieb das finde was ich brauche. Ich weiß nur noch nicht wie ich das machen soll 😉 ich habe doch so viele Dinge die einen ganzen Kleiderschrank, okay das war jetzt vielleicht übertrieben, aber auf jeden Fall immens viel Platz braucht. Wer also einen Zauberspruch kennt mit dem man alles schrumpfen kann, ist Herzlich Willkommen das via Internet bei meinen Schreibkrammassen zu versuchen.

Was wäre wenn? Umfrage

Jedes Mal, nun gut fast jedes Mal, denke ich darüber nach was passieren würde

wenn hier ein Feuer ausbrechen oder Wasser eindringen würde.

Blöder Gedanke vielleicht, aber da meine ganzen

Gedanken und Romane usw. auf Papier oder auf Speicherstick festgehalten sind,

habe ich Angst meine Sachen hier allein zu lassen.

Oft nehme ich die Speichersticks auch mit.

Kommt euch der Gedanke bekannt vor oder macht ihr euch da keinen Stress?

[polldaddy poll=7322964] Wie sichert ihr eure Werke?

Was für eine Liebe

Was für eine Liebe,

die nicht darf sein.

Was für eine Liebe,

die sich nach

Erfüllung sehnt,

doch keine Erfüllung findet.

Was für eine Liebe,

die nicht aufgibt.

Was für eine Liebe,

die am Ende denen Kraft verleiht

die lieben.

Was für eine Liebe,

die nach langer Zeit,

in die Wirklichkeit,

in das Bewusstsein,

aller eingeht.

Liebe ist Stark.

Liebe ist Unendlich.

Die Liebe zweier Menschen,

bleibt bis beide vergangen.

© Bettina Lippenberger

Begegnung im Regen

Zwei große schwarze Hundeaugen,

können es so gar nicht glauben.

Stupsen an mit feuchter Nase,

meine Hand ganz vorsichtig.

Möchten nicht wahr haben,

das es heut keinen Streichler gibt.

Nun mach schon Menschenwesen,

lässt es dir doch sonst nicht nehmen.

Gib deinem Herzen einen Stoß,

ich muss gleich wieder los.

Siehst du mein Frauchen ruft mich schon,

ist das heut mein ganzer Lohn?

Tätschelst kurz und ganz betrübt,

mein Köpfchen das sich zur Seite biegt.

Musst jetzt gehn, auch mich ziehts fort,

an einen gemütlicheren  Ort.

Beim nächsten Mal da bin ich gewiss,

wir wieder toben auf der nächsten Wies.