[Rezension] „Suicide – Drei Monate und ein Tag“ von Stefan Lange

Stefan Lange „Suicide – Drei Monate und ein Tag“ Inhaltsangabe: ‚Ich spürte Wärme. Langsam erwachte ich aus diesem Traum, der mir seltsam bekannt vorkam und öffnete die Augen …‘ Sevilla in den 1990ern. Stefan widerstreben Karrieretreppen, er sieht seine nächste … Weiterlesen

[Rezension] „Der Mörder ist manchmal der Gärtner“ von Simone Ehrhardt

Kurzer Inhalt: Penelope, ihre Nachbarin Frau Gerberich und dessen Freundin Frau Mußner fahren nach einem Ausflug im Zoo, nach Hause. Es ist ein heißer Tag und alle sind ziemlich erschöpft. Frau Mußner sitzt hinten, öffnet das Fenster und döst ein. … Weiterlesen