[Texte und mehr] Veröffentlichungen und Zitate

Alle Bücher, veröffentlichte Texte und Zitate (nach Datum sortiert) 2011 – „Die unglaublichen Abenteuer des Kobolds Naseweis und seiner Freunde“ (Teil der Geschichte) ************** 6. Dezember 2012 – Piepmatz Verlag: LeseBlüten – „Weihnachtszauber 2012“ Titel: „Nächstes Jahr wird alles anders!“ … Weiterlesen

Frankfurter Buchmesse – Hier trifft man sich!

Was ist die Frankfurter Buchmesse anderes als ein Treffpunkt für Buchverschlinger, Autoren die eigentlich Marathonschreiber heißen sollten und Freunde. Heute möchte ich euch nun die Menschen vorstellen, die ich dort treffen durfte. Es sind Freunde, neue Freunde, Autoren und ein … Weiterlesen

[Interview] Self Publisher erzählen – Autorin Marlies Borghold

Vor kurzem kam mir die Idee einige Self Publisher aus meinem Bekanntenkreis und Freundeskreis zu interviewen. Nun meldeten sich bisher für mich unbekannte Autoren bei mir. Was mich riesig freute! Meine Idee scheint anzukommen. 🙂 Denn es soll ja Self … Weiterlesen

[Rezension] Ayleva Die Reise im Licht des Nebels von Ina Tomec

Ina Tomec

Ayleva Die Reise im Licht des Nebels

Mit freundlicher Genehmigung von Ina Tomec

Mit freundlicher Genehmigung von Ina Tomec

Inhalt:
Ayleva lebt nach dem Tod ihrer Eltern allein in ihrem Elternhaus. Als sie den Dachboden entrümpeln will, findet sie eine Holztruhe und einen geheimen Raum. Beides voller alter Bücher, Dokumente und Landkarten. Ayleva fragt sich warum ihre Eltern es niemals erwähnten und beginnt in alten vergilbten Zeitungen zu lesen. In dieser Nacht wird sich Aylevas Leben komplett verändern und nicht nur ihres.

Geschichte:
Ayleva ist eine sehr starke unabhängige Frau. Sie wird sehr gut beschrieben und ist greifbar, genau wie Ludger den sie bei ihrer Zeitreise trifft. Die vielen Historischen Ereignisse die nicht alle real geschehen, sondern eher wahre Begebenheiten mit Dichtung verknüpft sind, wurden in Gespräche eingeflochten. Manchmal muss man diese Teile ein/ zwei Mal lesen um die Zusammenhänge zu verstehen. Dies war für mich nur bei einer Stelle der Fall, bei der sehr viel Wissenswertes verwoben wurde. Ayleva erlebt nun alles was sie weiß aus den Geschichtsbüchern über die Region, aus nächster Nähe. Es ist oft nicht gerade ungefährlich, in diesem Zeitalter mit so viel Wissen angefüllt zu sein. Doch Ayleva versteht es,es so einzusetzen, um daraus das Beste zu machen. Die einzige Frage die jetzt noch bleibt, ist:
Kommt sie je wieder nach Hause?

Fazit:
Bis auf diese Stelle mit den vielen historischen Ereignissen im Buch, liest sich die Geschichte locker, flüssig und spart nicht mit Spannung. Selbst nachdem ich sie gelesen habe, das Buch schon ein paar Tage hier liegt, wandert Ayleva noch oft durch meine Gedanken. Vor allem hat mich beeindruckt, was die Autorin alles auf sich genommen hat, um all die vielen Ereignisse im Buch zu recherchieren.

Ich freu mich auf neue Romane aus Ina Tomec´s Feder.

Hoffe nur dass ich nicht allzulang warten muss.

Sehr gerne vergebe ich dafür heute:

☼☼☼☼☼ 5 von 5 Sonnen

Das Interview mit der Autorin auch über dieses Buch findet ihr hier:

Interview mit Ina Tomec auf Bettina´s Welt