[Vorstellung] Phantastische Buchreihe „Ardeen“ von Sigrid Kraft

Auf der Buchmesse ist man immer auf der Suche.

Nach neuen Büchern,

neuen Verlagen und interessanten  Menschen.

~~~~~~~

Am Sonntag traf ich eben genau diese Dreier-Kombination.

Eine Buchreihe die mich anzog, ein sehr netter Verleger und

eine interessante Autorin die mir von ihrer Reihe erzählte.

Sigrid Kraft ist in Taekwon-Do Kreisen sehr bekannt.

Vor 19 Jahren (1998) entschloss sie sich, eine eigene Schule zu gründen.

Was sie dazu bewogen hat, eine eigene Fantasy-Reihe zu veröffentlichen, erfahrt ihr hier:

 

Liebe Frau Kraft,

würden Sie sich bitte kurz vorstellen?

„Mein Name ist Sigrid Kraft, ich bin Großmeisterin im traditionellen Taekwon-Do und leite das Taekwon-Do Center Dresden.“ Das zumindest ist mein Vorstellungstext bei einer Vorführung in dieser Kampfkunst. In einer Zeit, in der Titel zählen, kann ich noch ein abgeschlossenes Studium in der Betriebswirtschaft anfügen, welches mich zur Dipl. Kffr. univ. macht.

Autorin ist in meinem beruflichen Wirken eher ein Hobby, an dem ich aber mit viel Herzblut hänge.

~~~~~~~~~~~~~~~~

In ihren Büchern sind die Helden nicht unverwundbar.

Haben mit alltäglichen Problemen zu kämpfen.

Wie kamen Sie auf die Idee, es anders zu machen?

Ich bin selbst begeisterte Fantasyleserin und habe dieses Genre schon zu einer Zeit gelesen, da gerade mal Wolfgang Hohlbein einen Namen in der deutschen Szene hatte.

Nach dem Film „Herr der Ringe“ wurde der Markt mit Büchern überschwemmt, doch kaum eines davon war wirklich lesbar. Was mich vor allem störte, war die große Unlogik und die Stereotypen. Manchmal kam es einem so vor, als würde man mit der üblichen Gruppe durch ein Computerspiel ziehen. Dann wiederum passierten Dinge in den Büchern, über die ich nur den Kopf schütteln konnte.

– 10 Gegner auf einen Streich – kein Problem für den Helden?
– Jugendliche oder gar kleine Kinder belehren den König, was er tun soll?
– Schwere Wunden heilen über Nacht – auch ohne Magie?
– Man übt mit stumpfen Schwertern oder Holzstöcken (ohne Schutzkleidung) weil man sich damit nicht wirklich verletzen kann?
– Gut ist nur gut und hilf immer, ohne Rücksicht auf jegliche Gefahr.
– Böse ist von Natur aus böse und möchte die Welt vernichten, damit es keinen Platz mehr zum Leben hat.
– Logistik und Infrastruktur spielen keinerlei Rolle, wenn Heere durch die Lande ziehen – von jeglicher Art von Verwaltung ganz zu schweigen.

… um nur eine Auswahl an Gründen zu nennen.

Weil ich aber als Kind/ Jugendliche auch schon Geschichten erfunden habe, kam es mir in den Sinn, dies nun wieder zu tun. Und so begann ich eine „hoffentlich realistische“ Fantasygeschichte zu Papier zu bringen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wer sind Raiden, Ravenor und Eryn?

 Eryn ist die Figur, die der Leser zuerst kennenlernt. Ihm wird übel mitgespielt und seine Reise in die weite Welt beginnt. Eryn ist jung und wenig gebildet. Doch das ändert sich bald.
Kurzfassung Charakter: gutmütig, stur, strebsam, intelligent, tapfer.

~~~~~~~

Ravenor ist einer der vielen Bastardsöhne Prinz Raidens. Allerdings verschafft ihm dies wenig Vorteile, da er nicht offiziell anerkannt ist. Einzig einen Platz in der Schwarzen Garde, der Elitetruppe des Prinzen von Ardeen hat ihm seine Abstammung ermöglicht.
Ravenor will Kariere machen und ist eifersüchtig auf jene, denen eine „gute Abstammung“ Tür und Tor öffnet. Auch die Obrigkeit sieht er mehr als Feind denn Freund und so ist Ärger vorprogrammiert.
Kurzfassung Charakter: Herzlich, großzügig, wagemutig, eifersüchtig, ein Lebemann und Quertreiber.

~~~~~~~

Prinz Raiden von Ardeen
Er ist der Verwalter der nördlichen Gebiete des Landes Ardeen. Doch im Grunde genommen, will er diese arbeitsintensive und in seinen Augen langweilige Aufgabe gar nicht. Vor allem sieht er sich als Hochmagier. Denn obendrein ist er auch noch Turmherr von Naganor, dem Schwarzen Turm. Als großer Magier blickt er auf die Unmagischen und auch auf die geringeren Magier herab. Prinz Raiden sorgt sich mehr um sich selbst, denn um irgendjemand anderen.
Kurzfassung Charakter: Arrogant, hochintelligent, launisch, belehrend und ein noch größerer Lebemann als sein Sohn Ravenor.

~~~~~~~

Was ist ihre Bestrebung? Welche Abenteuer haben sie zu bestehen?

 Prinz Raiden möchte den Seelenbann, der auf ihm lastet, brechen. Ravenor kämpft für Ruhm und Anerkennung und Eryn will die Rätsel aus seiner Vergangenheit aufklären und die Probleme der Gegenwart lösen. Das Schicksal bringt alle drei zusammen und verquickt ihre Bestrebungen.

~~~~~~~

Wie lange gibt es schon den „Fahnauer Verlag“? 

 Wie lange Tobias schon seinen Verlag hat, weiß ich gar nicht.

Den ersten Ardeenband haben wir 2013 rausgebracht.
Die E-books vertreiben wir zusammen über die Ardeen GbR

und die Bücher sind über den Verlag gelistet.

~~~~~~~

Arbeiten Sie schon an Band 10?

 Ja. Es existieren etwas über 100 Seiten Skript und der Titel lautet: „Das Artefakt“


Es ist eine reine Raiden/Ravenor Geschichte außerhalb des Haupthandlungsstranges wie auch der Band: „In einem fernen Land“


Viele Leser warten auf die Weitererzählung von Eryns Geschichte,

doch das wird erst, danach kommen. Im Moment habe ich wenig Zeit für mein „Schriftstellerhobby“.

Vielen Dank für Ihre Zeit und die Einblicke, die Sie uns ermöglicht haben.

~~~~~~~

Im Überblick alle Bücher der Reihe:

Band 1

„Ardeen – Der Kreis der Magie“

Inhaltsangabe:

Der junge Eryn wächst abgeschieden von der restlichen Welt in den Bergen Nordardeens auf. In der Clangemeinschaft der Fenn, fern ab jeglicher Magie, wird ihm beigebracht, die Zauberei zu verteufeln und an die Macht der Götter zu glauben. Als Krieg das Land überzieht, wird er in den Strudel der Geschehnisse hineingezogen. Von seinen Feinden schließlich in die Tieflande verschleppt, entdecken Zauberer zufällig, über welch großes magisches Potential er verfügt und eine ganz neue Welt beginnt sich ihm zu eröffnen. Mühsame Jahre des Lernens beginnen und Eryn versucht die Geheimnisse, die sich um ihn ranken, zu entschlüsseln. Wobei sich die Dinge oft als ganz anders herausstellen, als zunächst vermutet. Die Welt Ardeens ist ein Ort voller Magie und Fabelwesen. Mit viel Witz und Ironie entwickelt sich die Geschichte in meist kleineren abgeschlossenen Kapiteln. Und man merkt schnell, dass auch Magier mit recht alltäglichen Problemen zu kämpfen haben.

Band 2

„Ardeen – Neue Wege“

Inhaltsangabe:

Die verzweifelte Suche einen Weg ins Nimrod zu finden setzt sich fort. Gezielte Forschungen bringen Meister Raiden diesem Ziel stetig näher, auch wenn der große Durchbruch noch nicht in Sicht ist.
Währenddessen werden Eryn und Ravenor mit verschiedensten Aufgaben bedacht, denen sie sich mit Intelligenz, Witz und Schlagkraft stellen. Dabei begeben sie sich auch auf Reisen, um mehr über Eryns Herkunft zu erfahren.
Als sich dann aber der Schleier lüftet, werden Wahrheiten zu Tage gefördert, die am besten im Dunklen geblieben wären …

Band 3

„Ardeen – Nimrod“

Inhaltsangabe:

Endlich findet Raiden mit Eryns Hilfe den Weg ins Nimrod. Und anstatt Antworten auf ihre vielen Fragen zu erhalten, verkompliziert sich alles nur noch mehr.
Das Nimrod stellt sich als großes Refugium für magische Wesen aller Art heraus. Vom blutdurstigen Monster bis hin zur ersten Spezies der Schöpfung findet man dort alles … nur keine wirklichen Verbündeten. Und doch wird Hilfe in Aussicht gestellt, als Austausch für den Schlüssel.
Dazu meldet sich eine geheimnisvolle Stimme in Eryns Kopf zu Wort, die die Suchenden zu den sechs Orten der Macht schickt … damit sich Eryns Schicksal endlich erfüllen kann.
Meinung des Forscherdrachen: Na wenn das mal keine Falle ist …

Band 4

„Ardeen – Das Ende der goldenen Zeit“

Inhaltsangabe:

Prinz Raiden genießt seine neu gewonnene Freiheit, Ravenor beweist sich als Kommandant an der Grenze und Eryn versucht sich als Bauherr in der Abgeschiedenheit des Nimrods.
Es ist eine Zeit des Friedens und der Freiheiten. Doch es ist ein trügerischer Frieden, denn schon sammeln sich die Feinde vielerorts und das Ende der Goldenen Zeit ist nicht mehr fern …

Band 5

„Ardeen – Der Seelenbann“

Inhaltsangabe:

An allen Fronten spitzt sich die Situation zunächst zu und den Leser erwarten einige unschöne Überraschungen, bis dann… Nun an dieser Stelle soll nicht zu viel verraten werden.
Band V bildet erst einmal den Abschluss zu der Haupthandlung der Geschichte. Nämlich die unglückliche Verbindung von Eryn, Prinz Raiden und Meister Elderon durch den Seelenbann.

Band 6

„Ardeen – Die Geschenke des Drachen“

Inhaltsangabe:

Im 6ten Band werden einige ungeklärte Geschichten aufgearbeitet. Hauptsächlich die Geschenke des Forscherdrachen, welche diesem für seine außerordentliche Hilfeleistung bei der Lösung der Probleme der Menschlein noch zu bekommen hat. Oder hat etwa tatsächlich jemand vermutet, der Forscherdrache würde seinen Forschungsobjekten Geschenke geben… Eine äußerst abwegige Vorstellung. Wir lieben Geschenke (zu bekommen nicht wegzugeben). Wie sollte ein Drache sonst seinen Hort füllen? Nun gut, wir könnten rauben, suchen und plündern… Jedoch ist dies einerseits sehr anstrengend und kollidiert andererseit oftmals auch mit der Prämisse Forschungsobjekte pfleglich und artgerecht zu behandeln. Da ist es dem Frieden doch viel zuträglicher, wenn man einem ohnehin zustehende Geschenke einfordert. So werden Prinz Raiden, Ravenor und Eryn auf mehrere sehr unterhaltsame Abenteuer geschickt, die ihnen wieder einmal alles abverlangen.

Band 7

„Ardeen – Große und kleine Tyrannen“

Inhaltsangabe:

Für alle Beteiligten etwas unerwartet, tauchen gleich am Anfang der Geschichte mehrere jüngere Nachkommen aus der Sippe des Prinzen auf, die sich in Naganor zur Gruppe der kleinen Tyrannen formieren. Zwar haben sie keinen größeren Einfluss auf die Belange der hohen Politik, trotzdem beschäftigen sie Seine Hoheit das eine oder andere Mal ganz gehörig.

In der Welt der Erwachsenen herrscht zurzeit Krieg in Goren, dem Nachbarland Ardeens. Dorthin verschlägt es Gandrikon und Rhyenna, während Prinz Raiden sich aus diesem Konflikt strikt heraushält. Lastet die Verwaltung des Großreiches Ardeen, auch ohne einen weiteren Krieg, schon schwer genug auf seinen Schultern und obendrein muss er sich auch noch mit den Problemen der Bruderschaft herumschlagen. Auch das Schicksal Ravenors drückt schwer auf die Stimmung all seiner Freunde und die Hoffnung schwindet, dass der Held des Volkes jemals wieder aus dem Tiefen Schlaf erwachen wird. Aber vielleicht vermag hier der kluge Forscherdrache das Blatt doch noch zum Guten zu wenden…

Band 8

„Ardeen – Verfluchte Wissenschaft“

Inhaltsangabe:

Bis auf die Einführungsgeschichte spielt Band 8 wieder voll und ganz in der Welt der Erwachsenen. Eryn beschließt Naganor für eine Weile zu verlassen und wird dabei in Ereignisse verstrickt, die er sich so nicht hatte träumen lassen. Währenddessen kämpft der Forscherdrache weiterhin um die Erweckung des heldenhaften Ravenor, doch auch hier schwindet die Hoffnung auf ein glückliches Ende – oder kommt es doch noch zu einem bösen Erwachen?

Die Kriegswirren zwingen Gandrikon und Rhyenna dazu, ihre Pläne zu ändern, während in Ardeen tiefster Frieden herrscht und Prinz Raiden auch neben seinen kräftezehrenden Amtsgeschäften die Zeit für ein paar Stunden der Muse findet. Selbstlos hilft er seiner liebreizenden Dame und setzt damit unvorhersehbare Dinge in Gang, die die Welt Ardeens direkt auf den Abgrund zusteuern.

Band 9

„Ardeen – Verfluchte Wissenschaft“

Inhaltsangabe:

Zunächst reisen Prinz Raiden und seine Begleiter inkognito in den Norden Ardeens, um dort geheimnisvolle Mordfälle aufzuklären. Doch kaum nach Naganor zurückgekehrt, streckt Orydis Fluch seine Fänge nach Prinz Raiden und Meister Ador aus. Im Violetten Turm Lioveen treffen diese außerordentlichen Magier dann als Rivalen aufeinander. Aber wer kann Orydis Fluch noch brechen, wenn die klügsten Köpfe daran verzweifeln?

Viel Freude beim Entdecken!

Ich lese gerade Band 1! 😀

Sigrid Kraft

www.ardeen.de

www.fahnauerverlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.