[Rezension] „Vampirherz“ von Karin Kaiser

Karin Kaiser

„Vampirherz“

Meine Inhaltsangabe:

Dana ist jung, als sie in eine sehr gefährliche Situation gerät, auf der Suche nach ihrem Vater. Jahre später, träumt sie immer wieder davon. Doch die Welt hat sich gewandelt. Sorgen haben in Danas Leben Einzug gehalten. Ihre Mutter ist krank und ihr Vater verschollen. Dann trifft sie Francis wieder, der ihr damals im Parkhaus das Leben rettete. Welche Verbindung besteht zwischen ihnen und warum ist Francis um keinen Tag gealtert. Dana kommt ins Grübeln. Ihre Mutter erklärt ihr was wirklich los ist. Dana ist ein Halbvampir. Was das bedeutet wird ihr langsam klar. Nun liegt es an ihr, alles zum Guten zu wenden.

Meine Meinung:

Jeder Charakter hat seinen Platz. Francis an der Seite von Dana. Helena die Mutter, schwach und doch Stütze von ihrer Tochter. Gefühle von Angst, Verlust, Unsicherheit und Liebe, spielen abwechselnd eine Rolle. Dana ist stark, auch wenn sie sich manchmal verloren fühlt. Sie stellt sich der Aufgabe, wächst über sich hinaus. Es lastet viel Verantwortung auf ihren Schultern. Für eine 18 jährige zu viel? Ihren Weg erleichtert, das sie nicht allein ist. Auch ihre Sturheit hilft. Dana ist realistisch und glaubwürdig dargestellt. Mir fehlt leider die Beschreibung, wie sich die neuen Kräfte zeigen und sich auswirken auf sie als Halbvampirin. Vielleicht aber braucht das einfach noch Zeit.

Francis hingegen bleibt immer etwas mystisch. Karin Kaiser lässt ihn in einer Aura wandeln, die man als Leser nicht sehen, aber dafür spüren kann.Er macht sich gut als Partner von Dana. Man vertraut ihm. Kommt nie auf die Idee, das er etwas anderes im Sinn hat. Etwas grausames ist in seiner Vergangenheit passiert. Das beschäftigt ihn bis heute.

Helena wird mit passenden Beschreibungen, vor dem inneren Auge sichtbar, wie sie da liegt im Krankenhaus. Liebevoll arangiert sie eine Geburtstagsüberraschung. Sie leidet, nicht nur weil sie sehr krank ist, sondern weil sie ihren Mann vermisst. Einerseits hofft Helena das Dana Glück hat, andererseits hat sie Angst um sie.

Mein Fazit:

Vampirherz ist eine Geschichte,

die in meinen Augen, für eine Fortsetzung prädestiniert wäre.

 

Dafür vergebe ich heute:

5 von 5

ISBN: 978-3738643909

Seiten: 148

Verlag: Books on Demand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.